Porzellansammlung

...

.

Neben den Frauen liebte August der Starke das Porzellan. Wenn auch sein Traum vom Porzellanschloss an der Elbe unerfüllt blieb, so wäre er doch wohl zufrieden, wie sein „weißes Gold“ heute im Zwinger präsentiert wird, besonders seit die Ostasiengalerie neu gestaltet und die von ihm für immense Geldsummen erworbenen japanischen und chinesischen Porzellane viel besser zur Wirkung kommen. Doch wie kam es, dass man ausgerechnet in Dresden endlich dem Geheimnis der Porzellanherstellung auf die Spur kam, und warum gründete man Europas erste Porzellanmanufaktur gerade in Meißen? Einmalige originale Meißner Stücke aus der Anfangszeit der Manufaktur zeugen von der Genialität ihrer Erzeuger ebenso wie von den seinerzeit enormen technologischen Herausforderungen. Doch auch scheinbar ganz banalen Fragen wird bei dieser Führung nachgegangen, etwa warum die gekreuzten Schwerter gerade blau sind, wo und ob überhaupt sich denn die Zwiebel im Zwiebelmuster findet und was Fledermäuse auf dem Tellerrand zu suchen haben. Lassen Sie sich überraschen!

zu Stadtführungen plus